Gestalten einer Tischkarte

Gestalten einer Tischkarte

Sicher werden manche glauben, dass es sehr schwer ist eine Tischkarte zu gestalten. Aber das ist es sicher nicht. Wenn man selbst eine Tischkarte gestalten möchte, fängt man am besten damit an zu überlegen, was der Anlass der Feierlichkeit ist. Also ist es eine Geburtstagsfeier für einen Musikliebhaber, kann man die Grundkarten mit Notenpapier bekleben. Dazu dann noch ein paar Noten und Notenschlüssel malen oder kleben. Aber auch kleine Musikinstrumente auf Pappkarton machen sich sicher gut.

Soll es vor allem um das Essen gehen, dann kann man auch kleines Geschirr auf Kartonage zeichnen und auf die Tischkarten kleben.Aber Tischkarten müssen nicht immer nur wie umgefallene Geburtstagskarten aussehen. Wie wäre es mit einem Stück selbstgemachtem Pergamentpapier?!? Keine Bange! Dafür muss man sicher keinem Tier das Fell abziehen. Ein Blatt Papier, eine Tasse sehr kräftigen schwarzen Tee, ein Wattebausch und eventuell ein paar Streichhölzer reichen da schon aus. Wenn es besonders authentisch werden soll, sollte man die „Brandstellen“ auf jeden Fall mit Streichhölzern machen. Kurz bevor diese antiken Papyrusrollen auf den Tisch kommen. Der leichte Geruch von Streichhölzern gehört passt sehr gut dazu. Allerdings muss man aufpassen, dass er nicht zu stark ist. Es will ja keiner seinen Gästen den Appetit verderben.

Also im Grunde genommen, braucht man sich nur die Umgebung, die Menschen und den Anlass für die Feierlichkeit anzusehen. Dann kommen die Ideen für viele verschiedene Tischkarten fast von alleine. Wer noch nie welche gemacht hat oder sehr viele verschiedene Ideen hat, sollte sich vorab mal etwas Zeit nehmen um mal einige Versionen auszuprobieren. Wenn man eine selbstgestaltete Tischkarte vor sich hat, kann man sich auch viel besser vorstellen, was man vielleicht noch verändern kann. Übrigens sollte man beim Gestalten einer Tischkarte darauf achten, dass sie auch zu der übrigen Tischdekoration passt und vom Gesamtbild stimmig wirkt.