13 Dez 2009 Kostenlos Tischkarte
 |  Category: Kostenlos Tischkarte

Kostenlos Tischkarte

Nicht jeder möchte auch gleich edle Seide oder teures Bastelpapier für eine Tischkarte benutzen. Aber im Alltag gibt es so viel, was man zu einer Tischkarte verarbeiten kann und das auch noch völlig kostenlos. Wie wäre es mal mit den ollen Werbeblättern, die laufend den Briefkasten verstopfen? Aber auch irgendwelche kostenlosen Tageszeitungen, die sich in vielen Hausfluren stapeln lassen sich zu schönen Ideen verarbeiten.

Die Corn-Flakes Kartons lassen sich genauso gut verwenden, wie die Pappstücke vom Klopapier. Wenn es Platzkarten werden sollen, kann man sich die Buchstaben aus den Werbeprospekten ausschneiden. Dazu braucht man meist mehrere Exemplare vom gleichen Werbeblatt.

Aber die meisten Nachbarn werden sich sicher eher freuen, als beschweren, wenn man sich danach erkundigt. Aus gerollten Papierstreifen, Wollresten, Alu- und Klarsichtfolie lässt sich vieles machen. Trotzdem gibt es etwas was man bei solchen Bastelarbeiten unbedingt braucht: Ruhige Hände!!! Vor allem die Grundform muss sehr sauber gearbeitet werden. Wer sich aus einer Corn-Flakes Schachtel die Grundform macht, sollte sich die Form auf der Innenseite vorzeichnen, dazu auch die Faltlinien.

Damit sich das ganze am Ende auch gut falten lässt, kann man diese Linien mit einer Schere oder mit der Spitze eines Kartoffelschälers einritzen. Messer oder Rasierklingen sollte man dafür besser nicht benutzen. Die sind oft viel zu scharf und würden zu tief in den Karton einschneiden. Wenn die Faltlinien zu tief eingeschnitten werden, verliert die Karte an Stabilität. Alte Tageszeitungen aber auch die Folie kann man dafür verwenden um die Außenseiten zu „beziehen“.

Weil sich auf Folie oder Zeitungspapier schlecht schreiben lässt, kann man kleine Papierkärtchen mit Namen aufkleben oder die jeweiligen Initialien aufkleben. Dabei kann man auch gerne zu etwas extravagantem greifen. Als Beispiel mal Schokoladensplitter. Am besten legt man die Karten auf eine wärmere Heizung und streut die Buchstaben auf. Aber Vorsicht! Es darf nicht zu heiß sein! Die Schoko-Splitter müssen zwar kleben bleiben, dürfen aber nicht verlaufen. Danach im Kühlschrank liegend auskühlen lassen und mit Haarspray fixieren.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.