Tischkarte Geburtstag

Tischkarte Geburtstag

Geburtstage sind sehr persönliche Feste und für jeden Menschen immer wieder neu. Deshalb ist es gerade bei einem Geburtstag schwierig, immer wieder eine individuelle Tischkarte zu gestalten. Eine schlichte und doch edle Methode dafür sind normale Grundkarten aus Bastelkarton. Die Farbe dafür kann man sich nach seinem Geschmack aussuchen. Weil es ja auch Klappkarten sind, kann man die Innenseite der Karten auch als „Menükarte“ verwenden.

Auf die vordere Außenseite (oben rechts) zeichnet man ein Motiv, aber man kann auch ein kleines Dekoelement aufbringen. Links unten, kommt dann noch ein zweites passendes Element dazu. Dabei sollte man aber darauf achten, dass das obere Element nicht zu schwer ist. In die Mitte der Vorderseite kann man dann noch einen schönen Spruch auf die Tischkarte schreiben. Wer etwas lyrisches Blut in den Adern hat, kann ja für jeden seiner Gäste einen passenden Vierzeiler entwerfen. Aber auch berühmte Zitate oder einfach der Name des Gastes kann darauf geschrieben werden. Wem die klassische Grundform etwas zu langweilig ist, kann aber auch kleine Partyhüte aus Bastelpappe machen. Dafür schneidet man sich nur ein paar Dreiecke mit passendem Winkel aus (je nachdem, wie hoch das Hütchen werden soll). Bevor man sie dann zusammenklebt, beschriftet man die mit einem Spruch oder dem Namen des Gastes.

Dabei sollte man darauf achten, dass der Schriftzug nicht zu weit oben angesetzt wird. Wer sich etwas edleres machen möchte, kann an der Fußseite auch ein schmales Geschenkband aus Stoff aufkleben. Dann schneidet man noch ca. 0,5 cm von der Hütchenspitze ab und setzt eine Blume darauf. Die Tischkarte für das Geburtstagskind sollte aber auch noch mit einer Zahl versehen werden, damit man eben den Platz des „Gastgebers“ sofort erkennt.

Diese Grundform ist schnell gemacht und kann auch für verschiedene andere Anlässe verwendet werden.