Tischkarte Schneekugel

Tischkarte Schneekugel

Für alle möglichen Feste im Winter ist sicher eine Tischkarte, mit der Schneekugel als Motiv, die richtige Wahl. Für Silvester zum Beispiel, kann man sich eine schöne Tischkarte zum Thema basteln. Zuerst braucht man ein passendes Bild, von Feuerwerk oder auch einer schönen Schneelandschaft für klassischere Gemüter. Dann werden noch Wattebällchen aus der Drogerie, Kleber, Styroporkugeln in verschiedenen Größen und Pinsel gebraucht.

Ob man jedem Gast das gleiche Bild auf die Karte bringt bleibt jedem selbst überlassen. Aus Bastelpappe fertigt man sich normale weiße Grundkarten vor, die aber groß genug für das ausgesuchte Bild sein müssen. Innen in die Karte kann man dann schöne Wünsche oder Sprüche für das neue Jahr eintragen.

Wenn man sich mit seinen Gästen überraschen will, kann man hier auch darauf verzichten außen den Namen des Gastes drauf zu schreiben. Für eine genaue Abmessung legt man das Bild an und zieht mit einem Buntstift die Umrandung des Bildes nach. Mit einem Pinsel bringt man dann etwas Kleber auf die Umrandung der Tischkarte und setzt die lang gezogenen Wattebällchen auf. Damit man auch zu einem kleinen Highlight und einer Schneekugel auf der Tischkarte kommt, braucht man als nächstes die Styroporkugeln.

Zum Bearbeiten piekst man die Styroporkugeln auf die Spitze eines Grillstäbchens (die für das Gemüse auf dem Grill). Dann macht man aus zwei oder drei Wattebällchen kleine Flocken. Wenn man den Spieß mit der Kugel wieder in der Hand hat, pinselt man den dünn mit Kleber ein und setzt rundherum, die Watteflocken in den Kleber. Für die Stabilität der Tischkarte sollte man die Styroporkugeln nur unten an der Karte anbringen. Damit es aber ein gleichmäßigeres Gesamtbild gibt, kann man ein Wattebällchen auch zu einer gleichgroßen Kugel rollen. Damit diese Wattebällchen für oben auch die Form halten, müssen Sie mit Haarspray fixiert werden. Weil das aber ziemlich klebrige Finger macht, sollte man das erst ganz zum Schluss machen.