Tischkarte Schokolade

Tischkarte Schokolade

Eine Tischkarte aus Schokolade ist sicher nicht nur bei kleinen Gästen beliebt. Allerdings ist es sehr aufwendig und bedeutet doch einiges um eine Tischkarte nur aus Schokolade herzustellen. Deshalb kann man hier auch ein bisschen schummeln. Wenn die Tischkarte vollständig essbar sein soll, braucht man als Grundlage „Esspapier“. Außerdem noch Kuvertüre in dunkel und weiß, dünne Schokoplättchen aus dem Supermarkt, einen dicken und einen sehr dünnen Pinsel, Zahnstocher, einen funktionierenden Herd und viel Zeit. Zuerst schneidet man sich aus dem Esspapier kleine Stücke in der Form von Postkarten. Für jede Tischkarte braucht man zwei davon.

Dann schmilzt man in einem Wasserbad die dunkle Kuvertüre, die man abbschittsweise auf das Esspapier pinselt. Dabei muss aber schon das Schokoplättchen zu aufkleben bereitliegen, denn die dünne Schokosuppe wird schnell wieder hart. Hat man alle zugeschnittenen Blätter mit den Schokoplättchen beklebt, greift man zum dünnen Pinsel und füllt damit die Lücken und Spalten zwischen den Plättchen.

Mit der hellen Kuvertüre, dem dünnen Pinsel und den Zahnstochern kann man dann noch verschiedene Muster und den Namen des Gastes auf die Karten schreiben. Dann kommt der schwierige Teil. Denn jetzt muss man je zwei der Karten an einem Ende, im Winkel von 80 bis 90° zusammenkleben, sodass sie sich beim Aufstellen gegenseitig stützen. Stellt man dann diese Doppelkarten mit der zusammengeklebten Kante zur Seite auf, kann man sogar ein kleines Buch daraus machen. Dafür nimmt man sich weitere Blätter aus Esspapier, die etwa gleich groß sind und beschreibt sie mit der Kuvertüre.

Dabei kann man auf berühmte Zitate oder etwas ähnliches Zurückgreifen. Diese Extrablätter stellt man dann zwischen die schokoladigen Außenkarten. Damit es aber auf dem Esstisch keine „Riesensauerei“ gibt, stellt man diese Karten aber am besten auf Papierservietten ab. Außerdem sollte man die fertigen Karten auch in einem Kühlschrank aufbewahren, bevor sie auf den Tisch kommen.

Also so eine Tischkarte aus Schokolade ist sicher sehr aufwendig, aber bestimmt auch etwas Besonderes, mit dem der Gastgeber eine sehr ruhige Hand beweist.